Wir stellen uns vor...

Ich, Ursula Grenacher...
bin Mutter von drei erwachsenen Kindern. Seit der Gründung führe ich mit grosser Freude die Spielgruppe ‘Harlekin’ und leite seit 1994 das MuKi-Turnen im ref. Kirchgemeindehaus Horgen.
  • 2013 – 2020 diverse Weiterbildungsseminare und Vorträge
  • 2012 Weiterbildung „zahnfreundliche Spielgruppe“
  • 2007 Fachspezifische Ausbildung in Integration und Sprachförderung
  • 1995 Ausbildung zur Spielgruppen-Leiterin und Gründung der Spielgruppe ‘Harlekin’
  • 1994 Ausbildung zur MuKi – Turn - Leiterin
  • Erstausbildung als Hotelkauffrau
Um das Fachwissen auf dem neuesten Stand zu halten, besuche ich regelmässig Weiterbildungsseminare und Vorträge.

Wichtig ist mir, mit jedem Kind in liebevollem Kontakt zu sein und ihr Kind seinem Alter entsprechend zu begleiten und zu fördern.



Ich, Petra Volken...

Bin Mutter eines schulpflichtigen Sohnes, verheiratet und wohne in Horgen. Die Betreuung von Kleinkindern war schon immer eine meiner Leidenschaften. Ich bin immer wieder fasziniert, wie schnell die Kinder lernen, Kontakte knüpfen und sich weiterentwickeln. Deshalb habe ich mich, nach 28 Jahren im Verkauf und in der Lehrlingsausbildung, für eine neue berufliche Tätigkeit entschieden. Im August 2019 begann ich die Grundausbildung zur Spielgruppenleiterin und war dankbar, dass ich in der Spielgruppe Harlekin die Chance bekam, als Assistentin mitzuarbeiten und so den Spielgruppenalltag kennenlernen konnte. Nach erfolgreichem Abschluss der Grundausbildung im August 2020 habe ich mich nun entschlossen, definitiv als Spielgruppenleiterin in der Spielgruppe Harlekin tätig zu sein. Um mein Fachwissen zu erweitern, besuche ich regelmässig Weiterbildungsseminare und Vorträge.

Ein liebevoller Umgang mit den Kindern ist mir sehr wichtig. Ich freue mich auf all die spannenden, lustigen, kreativen und bunten Begegnungen mit Ihren Kindern und auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern.


Ich, Marija Lardori...

bin in Horgen zur Schule und wohne zusammen mit meiner Familie noch immer in Horgen. Ich bin verheiratet und Mutter von einer Tochter Jg. 2012 und einem Sohn Jg. 2015. Unsere Freizeit verbringen wir gerne draussen, am liebsten mit Tieren.

Bevor mein zweites Kind auf die Welt kam, war ich in meinem gelernten Beruf als Detailhandelsangestellte im Grosshandel tätig. Da mich die Mutterrolle voll erfüllte, entschied ich mich nach der 2. Geburt, Vollzeitmami zu werden. So genoss ich viel Zeit mit meinen Kindern und ihrer Betreuung. Als meine Tochter drei Jahre alt war, erfuhr ich zum ersten Mal, dass es so etwas wie eine Spielgruppe gibt. Seit dem Schnuppertag, bin ich mit viel Begeisterung und Herzblut dabei. Meine beiden Kinder besuchten die Spielgruppe Harlekin und sprechen noch heute gerne von dieser schönen Zeit.

  • 2017/2018 Ausbildung Basis Spielgruppenleiterin
  • Praktikum in der Spielgruppe Harlekin
  • Nothilfe für Kleinkinder
  • Basis Sprachbildung und Sprachförderung
  • Kurs «Unter 3»
  • Montessori-Pädagogik
  • 2018 bis 2020 Aufbau der Spielgruppe Garten in der Fischenrüti
Ich bin Mietglied beim Schweizerischem Spielgruppen-Leiterinnen Verband SSLV und Regionalvertreterin für Horgen beim FS ZHAD. Dies erlaubt mir, aktiv mitzuwirken. Mehrmals jährlich nehme ich an Seminaren und Austauschtreffen im Bereich Frühförderung teil.

Da ich das magische Spielgruppenalter sehr faszinierend finde und die Spiel-gruppe Garten geschlossen wurde, freue ich mich sehr, über die Aufnahme im Spielgruppe Harlekin-Team und darüber, dass ich so die Chance erhalte, Ihr Kind(er) in seiner Vielfalt und Individualität begleiten und betreuen zu dürfen.

Nach dem Motto «Hilf mir es selbst zu tun» möchte ich die Kinder zu mehr Selbstständigkeit ermutigen. «Der Weg ist das Ziel» und «verweilen statt eilen» sind meine liebsten Leitsätze.

Ein liebevoller Umgang mit den Kindern ist mir sehr wichtig. Ich freue mich auf all die spannenden, lustigen, kreativen und bunten Begegnungen mit Ihren Kindern und auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern.



Wir würden uns freuen, wenn wir auch Ihr Kind in unseren Gruppen begrüssen, betreuen und ein Stückchen auf seinem Lebensweg begleiten dürften.